. .

Kosten

Die Abrechnung der anwaltlichen Leistungen erfolgt in vielen Bereichen seit dem 1.07.2004 nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG).

Danach sind in Angelegenheiten vor Zivil-, Arbeits- und Finanzgerichten Festgebühren vorgesehen. Diese Gebühren werden aus zwei Faktoren, dem Gegenstandswert und der auftragsgemäß entfalteten Tätigkeit, gebildet.

Auch für den strafrechtlichen Bereich sind grundsätzlich feste Gebührensätze vorgesehen, welche nach dem entstehenden Aufwand und der Bedeutung der Strafsache entsprechend durch Honorarvereinbarungen angepasst werden können.

Für Beratungen und die Erstellung von Rechsgutachten sind keine gesetzlich festgeschriebenen Gebühren vorgesehen. Hier werden wir nach Abschluß einer Honorarvereinbarung für sie tätig.

Vor der endgültigen Erteilung eines Auftrages erstellen wir Ihnen gerne einen ”Kostenvoranschlag“ und klären Sie über die Gebühren nach dem RVG oder anfallende Honorare auf, damit Sie einen Überblick über den finanziellen Umfang des Auftrages haben.

Sollten Sie über eine Rechtschutzversicherung verfügen, übernehmen wir die Deckungsanfrage und die weitere Korrespondenz sowie die Abrechnung für unsere Tätigkeit bei Ihrer Versicherung. Wir benötigen hierzu nur Ihre Versicherungsdaten.

Illustration Kosten