. .

Unsere Kanzlei erweiterte sich kontinuierlich. Heute können unsere Mandanten in nahezu allen Rechtsgebieten auf kompetente Ansprechpartner in unserer Kanzlei zurückgreifen.

Strafrecht

Als Beschuldigter in einem Strafverfahren steht man der Staatsmacht in Form von Polizei, Staatsanwaltschaft und Gerichten zunächst alleine gegenüber. In dieser außergewöhnlichen Situation ist anwaltliche Hilfe nicht nur geboten, sondern verpflichtend. Das Strafrecht mit Nebengesetzen ist kompliziert und wird stetig durch Gesetztesänderungen und Urteile modifiziert.

Dabei ist schon die Frage, ob und wann man sich als Beschuldigter bei der ermittelnden Behörde einlässt, äußerst umstritten und von Bedeutung. Auch äußerst umstritten ist die Frage, wie und ob sich Angehörige und Bekannte des Beschuldigten in einem Verfahren äußern sollen und müssen. Dies hängt von vielen Faktoren ab.

Im Anfangsstadium eines strafrechtlichen Verfahrens können Weichen gestellt werden oder Wege verbaut werden. Insofern ist die anwaltliche Beratung und Vertretung wichtig, um als Beschuldigter keine Fehler zu machen.

Im Strafverfahren erhält im Grundsatz der Rechtsanwalt Akteneinsicht und kann nach dieser den Vorwurf bewerten und eine Strategie mit dem Mandanten besprechen. Dabei ist nicht nur der materielle Vorwurf zu berücksichtigen, sondern auch die mögliche prozessuale Seite. Als Beschuldigten fehlt einem hierbei der Überblick über den Umfang und die Vielfalt des Verfahrens.

Dies gilt insbesondere in Fällen, in denen Untersuchungshaft angeordnet wird. Hier entsteht für den Beschuldigten und dessen Angehörige eine Sondersituation, die dringender anwaltlicher Hilfe bedarf. Bei Anordnung der Untersuchungshaft ist eine Kommunikation mit dem Amtsgericht, der Staatsanwaltschaft sowie der JVA unter juristischen Gesichtspunkten notwendig, die professionell betrieben werden muß. Dies leistet der Rechtsanwalt als Interessenvertreter seines Mandanten.