. .

Unsere Kanzlei erweiterte sich kontinuierlich. Heute können unsere Mandanten in nahezu allen Rechtsgebieten auf kompetente Ansprechpartner in unserer Kanzlei zurückgreifen.

Verkehrsrecht

Das Verkehrsrecht teilt sich auf die Bereiche Verkehrszivil- und Verkehrsstrafrecht sowie Ordnungswidrigkeitenrecht auf. In diesen Bereichen beraten und vertreten wir Sie umfassend vor Behörden und Gerichten.

Im Verkehrszivilrecht und gerade bei der Regulierung von Verkehrsunfällen ist die umfassende Gesetzesflut und die ständig ändernde Rechtsprechung zu berücksichtigen. Auch anfänglich klare Sachverhalte können sich nachträglich komplizieren oder die Schadensabwicklung kann durch Versicherungen unnötig verzögert werden. Auch ist für den Laien in der Unfallsituation, welche belastend genug ist, die Anzahl und Art der geltend zu machenden Ansprüche nicht überschaubar. Es besteht das Risiko, mögliche Ansprüche und deren Geltendmachung schlichtweg zu vergessen. Insoweit ist es wichtig, sich direkt im Anfangsstadium anwaltlicher Hilfe zu bedienen.

Die Kosten der anwaltlichen Beratung und Unterstützung können bei Verschulden des Unfallgegners bei dessen Versicherung als Schadensersatz geltend gemacht werden.

Im Verkehrsstrafrecht und Ordnungswidrigkeitenrecht gilt ebenfalls der Grundsatz: je schneller zum Rechtsanwalt, desto besser. In jedem Fall sollte man als Beschuldigter von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch machen und vor jeglicher Äußerung mit seinem Rechtsbeistand Rücksprache halten.

Der Rechtsanwalt hat die Möglichkeit der Akteneinsicht und kann mit seinem Mandanten nach erfolgter Akteneinsicht den Vorwurf besprechen und den Sachverhalt beurteilen. Diese Möglichkeit hat man als Beschuldigter alleine nicht.